workshops

 

Samstag, 5. November 2016, Pfäffikon

Workshops 2016

 

Workshop 1 / Sprache schafft Wirklichkeit (alle)
«Sei nicht so ungeduldig!» Wir meinen, mit dem Kind Klartext zu sprechen und trotzdem passiert nicht, was wir uns
wünschen. Der Workshop möchte aufzeigen, worauf Sie im Familienalltag achten können, damit Ihre Botschaften
beim Kind ankommen. Aufbauend auf dem Konzept von Starke Eltern–Starke Kinder® wechseln Kurzinputs mit
Gruppenarbeiten, Selbstreflexionen und Austausch ab. Eleonora Meier / Rahel Studer, Zertifizierte Kursleiterinnen
SESK®

 

Workshop 2 / Sexualerziehung bei Primarschulkinder (0 – 6 Jahre)
Wie viel und welche Sexualaufklärung in der Kindheit ist notwendig und wichtig? Wie nehme ich die Hürde,
das Thema anzusprechen? Wie mache ich mich fit für Gespräche mit meinem Kind? Wie spreche und erkläre ich
kindgerecht? Wie umgehen mit Scham und Befangenheit? Roland Demel, Sexualpädagoge, gesundheit schwyz
Leitung: Roland Demel, Sexualpädagoge, gesundheit schwyz

Workshop 3 /Ernährung am Familientisch (alle)
Vom Apfelschnitz bis zur Zuckerschlange. Eine ausgewogene Ernährung im Familienalltag ist herausfordernd. Lernen
Sie in diesem Workshop die Grundlagen der Ernährung für Kinder und Jugendliche kennen und wie Sie diese im
Alltag ohne Verbote umsetzen können. Bruno Schiesser / Arianne Zahnd, ErnährungsberaterIn BSc, Spital Lachen AG

Workshop 4 / ADHS - was nun - die Herausforderung mit dieser Diagnose den eigenen Weg finden (alle)
Wenn die Diagnose ADHS / ADS gestellt wird, stellen sich viele Fragen: Welche Unterstützungsangebote gibt es
und welchen Weg wollen wir gehen. Wie finde ich das Richtige? Lisbeth Furrer erklärt Grundsätzliches zu ADHS
und berichtet von den Erfahrungen aus dem Beratungsalltag, wenn Eltern auf der Suche nach dem eigenen Weg
und Umgang mit ADHS sind. Lisbeth Furrer-Bircher, elpos Zentralschweiz

Workshop 5 / Geschwisterkonflikte: Sie haben sich zum Streiten gern! (0 - 5 Jahre)
Streit und Eifersucht zwischen Geschwistern ist normal, bedeutet jedoch für Eltern eine grosse Herausforderung.
Was können Eltern tun, um konfliktreiche Situationen zu begleiten und die Beziehung der Geschwister untereinander
zu stärken? Monica Bossert Aeschimann, Paar- und Familientherapeutin, Erziehungsberaterinn

Workshop 6 / Paaraldit - oder was Paare zusammenhält (alle)
Wenn Paare Eltern werden, ist die Familie und das Elternsein Dreh- und Angelpunkt des Alltags. Das Paarsein tritt
in den Hintergrund. In diesem Workshop geht es um Gegenmassnahmen. Wir setzen uns mit wesentlichen Komponenten
einer gelingenden Partnerschaft auseinander. Andreas Pantli / Barbara Bot, Paar- und Familientherapeuten,
Fachstelle für Einzel-, Paar- und Familienberatung

Workshop 7 / Patchworkfamilie ... ein kunterbuntes Geflecht (alle)
Wer in einer Patchworkfamilie lebt, muss besonders anspruchsvolle Herausforderungen meistern. Gegensätzliche
Gewohnheiten und Charaktere treffen auf engstem Raum aufeinander. Der Workshop vermittelt fachliche Inputs
zu Konfliktthemen, welche besondere Beachtung verdienen. Helen Gisler, Paar- und Familientherapeutin, Mediatorin,
Einzel-, Paar- und Familienberatung

Workshop 8 / Kinderängste (0 - 6 Jahre)
Angst gehört zum Leben, zur normalen Entwicklung (Fremdeln, Trennungsangst, Dunkelheit, Monster …) Wie können
wir als Eltern unsere Kinder bei Kinderängsten unterstützen? Mit konkreten Anregungen und Austauschmöglichkeiten
erfahren Sie unterstützende Verhaltensweisen, damit Sie und Ihre Kinder die Ängste gemeinsam bewältigen
können. Kompetente ModeratorInnen der Stiftung Pro Juventute

Workshop 9 / iPad und Co. - Umgang mit den neuen Medien (6 - 12 Jahre)
Worin liegt die Faszination der neuen Medien für Kinder? Wo wäre es wichtig, dass Sie als Eltern Ihre Kinder
beim Entdecken der neuen Medien begleiten und beraten? Wir beschäftigen uns mit Tipps und Tricks für den Alltag,
für Schule und Freizeit. Abteilung Schulpsychologie Schwyz, N. Hauser / M. Lütolf / S. Röthlisberger

Workshop 10 / La-Le-Lu ... und was nu? Kinder fragen nach Abschied und Tod (alle)
Kinder und Jugendliche kommen immer wieder mit Abschieden, Verlusten und Trauer in Berührung. Sei dies durch
Verlust von nahstehenden Personen oder von liebgewonnen Haustieren. In diesem Workshop geht es um Fragen
rund um die Begleitung der Kinder. Beate Weber, Myragogin, Promethea-Trauerbegleitung